Über uns

Wirkstatt Oberland e.V.

Gegründet im Juni 2020

  1. Vorsitzende:    Anschi Hacklinger
  2. Vorsitzende:    Lea Sabaß
  3. Kassier:            Olaf Fries
  4. Schriftführerin: Ilga Koners

Seit Juli 2020 ist die Wirkstatt ein eigenständiger, gemeinnütziger Verein. Bis dahin arbeitete sie unter dem Dach der Kulturvision e.V., nun wurde aber durch die unterschiedlichen Vereinszwecke ein eigener Verein notwendig.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 15.-€

Ilga Koners, Lea Sabaß, Olaf Fries, Anschi Hacklinger - Foto: Girgl Ertl
Bei der Gründungsversammlung am 4. Juni 2020

Wie alles entstand...

Die „Wirkstatt“ wurde im September 2017 von Anschi Hacklinger gemeinsam mit Monika Ziegler von KulturVision im Rahmen von „Anders wachsen“ gegründet. Hier sollten neue Ideen fürs Tun geboren und umgesetzt werden.

Beim ersten Treffen kamen eine Menge junger Leute aus allen Ecken des Landkreises, die die Ärmel hochkrempeln und im Kleinen etwas bewirken wollen.

Aus den vielen Ideen, die an diesem Abend geboren wurden, festigten sich damals vier Gruppen. Sie wollten die Themen Foodsharing, regionales Einkaufen, Obst ernten und frühe Bildung anpacken.
Zahlreiche weitere Ideen, wie alternative Wirtschaftsformen, alternative Währung, Sharingkultur, Gemeinschaftsgärten, essbare Stadt, Plastik freies Oberland, Transition town, Slow city und vieles andere wurde vorgeschlagen. Insbesondere die Gib&Nimm-Idee, also eine Tauschzentrale ohne Geld oder Gegenwert fand das allgemeine Interesse.