Brotreste süß verarbeiten

Aus altem Brot gezaubert: Kuchen und eine schnelle Süßspeise

02.07.2021

Welche herzhaften Gerichte Ihr ganz einfach aus altem Brot kochen könnt, haben wir Euch hier beim letzten Mal vorgestellt. Genauso gut lässt sich das Brot aber auch verwenden, um süße Gerichte damit herzustellen. Zwei Ideen, die sich ganz leicht umsetzen lassen, findet Ihr hier:

French Toast: Ein sehr simples Gericht, das auch unter den Namen Goldschnitten oder Fotzelschnitten und in einer süßen Variante als Armer Ritter bekannt ist. Dazu 1dl Milch mit 1 Ei und etwas Salz verquirlen. 5 angetrocknete Scheiben Brot ca. 1 Minute in der Mischung einlegen und dann in Butter goldbraun anbraten. Mit Zimt, Zucker und Apfelmus servieren wie auf dem Foto. Das Schöne am French Toast ist auch seine Vielfältigkeit, Ihr könnt z.B. einige Brotscheiben süß und einige pikant würzen. Für die pikante Variante einfach Kräutersalz und frische Petersilie in die Eimischung geben.

Torta di Pane: Ein traditionelles Rezept aus Italien, bei dem altbackenes Weißbrot in leckeren Kuchen verwandelt wird! Torta di Pane ist von der Art und Konsistenz her ein wenig wie ein Früchtebrot. Dabei wird kleingeschnittenes Brot in Milch eingeweicht und mit Ei, Salz, Zucker, Kakaopulver, Grappa, Weinbeeren und Zitronat vermengt und mit Pinienkernen belegt. Die Masse wird in einer runden Form gebacken und schmeckt erst so richtig am nächsten Tag. Als typisches Reste-Rezept lässt sich die Torta übrigens mit allem ergänzen, was das Herz begehrt- oder gerade im Haus ist: Zitronenschale und -saft, Aprikosen- oder Zwetschgenstücke, Vanille, zerbröselte Amaretti,… Und wenn keine Pinienkerne da sind, tun es auch Sonnenblumenkerne. Wer sich hier beim ersten Backversuch unsicher fühlt, kann auch erstmal ein Rezept zu Hilfe nehmen, wie z.B. dieses hier: Torta di pane – Rezept – GuteKueche.ch

Viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit wünscht Livia von der Wirkstatt Oberland!